Die BRALE GmbH setzt voll und ganz auf den Bau mit dem LIAPLAN® ULTRA 08. Dieser Stein wird bei dem Bau all unserer Häuser verwendet, um eine hohe Qualität für ihr Eigentum zu gewährleisten.

LIAPLAN® Stein aus Lias-Ton für hochwärmedämmendes Mauerwerk zur Errichtung von Energieeinsparhäusern. Die LIAPLAN® Steine sind natürlich, klimaschonend und umweltverträglich sowie widerstandsfähig gegen Feuer, Frost und Feuchtigkeit. Wirtschaftlich bauen, aber natürlich in hoher Qualität: Diese Forderung wird bei nahezu jedem Projekt an die planenden und ausführenden Baufachleute gestellt.

Je nach Funktion im Mauerwerk bieten die LIAPLAN® Steine ein komplettes System aus vielen unterschiedlichen Bausteinen. Wärmebrücken oder andere Schwachstellen können so vermieden werden. Ein rundum gedämmtes Haus ist der Grundstein für das Wohlfühlklima in den eigenen vier Wänden.

Weitere entscheidende Vorteile sind die solide Baukonstruktion, die ganzheitliche Bauqualität, der hohe Wärme- und Lärmschutz, sowie der geringe Erhaltungsaufwand.

Diese Steine sind echte Kombinationstalente. Sie verbinden die guten wärmedämmenden und wärmespeichernden Eigenschaften des Lias-Tons mit der zusätzlichen Airpop-Dämmung, die werksseitig in die Ultra Steine verfüllt wird.

Mit den LIAPLAN® Ultra Steinen erhalten Sie ein Energiesparhaus mit EnEV 2016 oder auf Wunsch mit KfW 55 (gegen Aufpreis).

Weniger Mörtel im Mauerwerk (1 mm statt 12-15 mm) bedeuten auch weniger Feuchtigkeit, weniger Wärme- und Schallbrücken und kein Abzeichnen der Fugen im Mauerwerk. Durch den Einsatz langer und kurzer Laibungssteine können glatte Fenster und Türöffnungen winddicht erstellt werden. Der zusätzliche Aufwand für das Verputzen der Laibungen entfällt und Fenster und Türen können fachgerecht eingebaut werden.

Der keramische Mantel der Liapor-Kugeln ist maßgeblich für die hohe Festigkeit und Feuchtigkeitsresistenz. Ohne Feuchtigkeit haben auch Schimmelbildung und Algenbefall bei einem LIAPLAN®-Stein keine Chance. Durch das außerordentlich positive Verhalten gegenüber Feuchtigkeit ist Liapor zudem unempfindlich gegenüber Frost. Das macht Liapor dauerhaft und langlebig. Bauschäden werden im Vorfeld vermieden und eine uneingeschränkte und langlebige Nutzung ist garantiert.

Das Mauerwerk ist für die Dünnbettvermörtelung in der Lagerfuge geeignet und ermöglicht gemeinsam mit den effektiven Systemsteinen und teilweise vorkonfektionierten Sägesteinen eine zusätzliche Zeitersparnis von bis zu 40 Prozent gegenüber anderen Bausystemen.

Da LIAPLAN® für jeden Zweck den passenden Stein liefert, werden auf Ihrer Baustelle die Steine einfach aufeinander gesetzt. Sie brauchen nicht aufwändig zugeschnitten und gesägt zu werden. Dadurch sparen Sie Zeit und Geld. Auch das Mauern mit Dünnbettmörtel erlaubt ein materialsparendes, exaktes und schnelles Arbeiten.

LIAPLAN® Mauerwerk weist ein gutes Diffusionsverhalten auf (Dampfdiffusionswiderstandszahl 10–15, etwa entsprechend einer Holzfaserplatte). Während die Wärme drin bleibt, kann Feuchtigkeit sowohl durch den Ton wie durch das Airpop nach außen entweichen, die Wände bleiben dampfdiffusionsoffen, das Raumklima gesund.

Der feuerbeständige Blähton ist als nicht brennbarer Baustoff (Brandklasse A1 nach DIN 4102) eingestuft. Im Brandfall unter extremster Hitzeeinwirkung, wird sich das Liapor nicht verändern, entzünden oder schmelzen. Durch die Nichtbrennbarkeit werden keine Gase und Dämpfe abgegeben und Liapor kann somit nicht zur Brandlast und Rauchgasentwicklung beitragen Liapor-Tonkugeln überzeugen durch eine hohe Druckfestigkeit und außerordentliche bauphysikalische Eigenschaften. Bei geringem Gewicht verfügt Liapor über eine optimale Kornfestigkeit und damit beste Voraussetzungen für einen guten Baustoff.

Das LIAPLAN® Mauerwerk ist massiv und langlebig. Bei statischer Belastung (tragende Wände) und bei Wärme- und Kälteeinflüssen verändern sich die Steine nicht. Dadurch wird der Erhaltungsaufwand minimiert, die Bauqualität auf lange Sicht sichert und der Wiederverkaufswert erhöht.

BRALE GmbH
Dresdener Straße 38 -  06895 Zahna-Elster OT Elster (Elbe)
Telefon: +49 (0) 35383 6061-0  -  Telefax: +49 (0) 353383 6061-60